Sport +

Sportlich, Isotonisch: Muss das überhaupt sein?

Sport und Trinken gehören zusammen. Doch welches Getränk ist für Workout optimal? Energyshot, Hydrateboost, Carbopower – oder etwa doch die gute alte Apfelschorle? Der Markt der oft isotonischen Sportgetränke boomt, die Auswahl wird immer größer.

 

Klar ist: Wer Sport treibt, schwitzt – und wer schwitzt, verliert Flüssigkeit sowie Mineralstoffe. Bei sportlichen Aktivitäten von unter einer Stunde reicht zwar der Schluck aus der Wasserflasche, danach benötigen Sie jedoch spezielle Getränke als zusätzlichen Turbo, die sich isotonisch nennen. Ein entscheidender Faktor ist dabei ein eher unscheinbares Elektrolyt, das Ihren Sportdrink förmlich in Superbenzin verwandelt und dafür sorgt, dass die Flüssigkeit schnell aufgenommen werden kann: Natrium!

 

Außerdem verliert der Körper beim Sport nicht nur Flüssigkeit, er verbraucht auch ordentlich Kohlenhydrate. Daher gilt es, hier ebenfalls für Nachschub zu sorgen. Denn sinkt der Blutzuckerspiegel, droht der sogenannte Hungerast – und der gefürchtete Mann mit dem Hammer kann dem harten Workout ein jähes Ende setzen.